● weitere Hersteller/Marken (Österreich)

Erba

1936 eröffnete Hugo Baumgärtner ein kleines Eisenwarengeschäft in Wien. In den Nachkriegsjahren ging er mit der Zeit und nahm Neu- und Gebrauchtmaschinen in sein Sortiment auf.

Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Erich Baumgärtner das Geschäft. Er orientierte sich an den internationalen Märkten. Innerhalb kürzester Zeit machte er sich einen Namen als Lieferant von Werkzeug aus China.

1970 mietete er in der Wiener Talpagasse ein 2.000 m² großes Betriebsobjekt. 1987 kaufte Erich Baumgärtner die gesamte Betriebsfläche von 18.000 m² und errichtete dort im Jahre 1988 den ersten eigenen Neubau mit Hochregallager, Büro und Schauraum. Aufgrund der enormen Expansion entstand 1993 auf 3.000 m² Grundfläche ein weiteres Hochregallager. 1998 wurde die Firma Bergauer gekauft, um die Produktpalette von Erba um Maschinen und -Zubehör zu erweitern.

2000 übernahm Christian Baumgärtner, der seit 1991 in der Firma aktiv tätig war, von seinem Vater die Geschäftsleitung. 2005 wurde die Sparte Fahrzeugeinrichtungen für Nutzfahrzeuge, welche Innenraumverkleidung und Ladegutsicherung beinhaltet, in eine eigene Vertriebsschiene verlagert. 2006 entstand die bisher größte Lagerhalle mit einer Grundfläche von 4.000 m² und einer Lagerhöhe von 12 m inklusive Container-Entladerampen.

  • 03002 (EAN 9003324030020) – Revolverlochzange 200 mm inkl. 6 Stk. Lochpfeiffen 2 – 4‚5 mm
  • 03028 (EAN 9003324030280) – Fußluftpumpe Doppelzylinder mit Kniehebelstecker
  • 08010 (EAN 9003324080100) – Multifunktionsschere 7″

Kaufen:  Amazon.de

Fisch

1946 gründete Johann Eberhard im weststeirischen St. Josef ein Unternehmen zur Herstellung von Bohr- und Fräswerkzeugen. 1960 gab es erste Exportaufträge nach Deutschland. 1975 wurde ein Bürogebäude gebaut. 1981 folgte der Bau und die Eröffnung einer Produktionshalle in Oisnitz. 1985 wurde ein umfassendenden EDV-System eingeführt.

1986 wurde die erste Werkzeugschleifmaschine angeschafft. 1989 übernahm das Unternehmen Generalvertretungen für angrenzende Sortimente. 1990 kaufte das Unternehmen die Firma Fammab S.A. in Frankreich. 1999 wurde eine neue Betriebsstätte in St. Josef eröffnet.

2002 folgte die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems, 2006 der Kauf der Firma Händler SARL in Frankreich, das Unternehmen wurde nach ISO 9001:2000 zertifiziert. 2007 kaufte man weitere CNC-Maschinen. 2008 wurde durch den Neubau einer Produktionshalle die bestehende erweitert, das Lagers modernisiert. 2011 folgte die Zertifizierung nach ISO 9001:2008, die Fa. Händler SARL wieder verkauft.

  • folgen

HM Müllner

Am 1. Jänner 1972 startete die Firma Herbert Müllner Werkzeuggroßhandel mit einem kleinen Team in einem Mietlokal in der Stadt Salzburg. Aufgrund des starken Wachstums ließ das Unternehmen ein Büro- und Lagergebäude auf einem 2.000 m² großen Grundstück in  Eugendorf bei Salzburg errichten und übersiedelte 1974.

1991 verstarb Herbert Müllner sen. Im Laufe der Zeit wuchs das Unternehmen durch Zukauf von Grundstücken und Betriebsobjekten und verfügt heute (Stand 2018) über Lagerhallen und Büros auf über 23.000 m². Es befindet sich weiterhin in Familienbesitz.

Neben der Eigenmarke werden auch Marken wie z.B. Witte vertrieben.

  • 124 (EAN 9002488010008) – Metallsäge 300 mm, Holzgriff
  • 132 (EAN 9002488010039) – Metallsäge 300 mm
  • 45200 (EAN 9002488051391) – Spannungsprüfer 140 mm, 220-250 V
  • 45700 (EAN 9002488051414) – Spannungsprüfer 185 mm, 220-250 V [Var. 1]
  • 45700 (EAN 9002488051414) – Spannungsprüfer 185 mm, 220-250 V [Var. 2]
  • 779224 (EAN 9002488090338) – HSS-Bi-Metallsägeblatt, 300 mm (z.B. für Nr. 132)
  • 779224-2 (EAN 9002488090253) – HSS-Bi-Metallsägeblatt-Set, 2-tlg. (z.B. für Nr. 132)
  • BOX-N580 (EAN 9002488087529) – Nagel-Sortiment 580-tlg.
  • RK316A (EAN 9002488086706) – Rollmeter 3 m – 16 mm [Var. Lenz]
  • RK519A (EAN 9002488086713) – Rollmeter ‚Quickstop‘ 5 m / 19 mm [Var. Odörfer]
  • S6-B (EAN 9002488060577) – Dübelsatz, 225-tlg.

Kaufen:  Amazon.de

Merox

Merox war eine Eigenmarke im mittleren Preissegment der Baumarktkette Baumax bzw. deren Tochter Warenimport & Handels GmbH, 1060 Wien. Billigartikel verkaufte Baumax unter der Marke ‚OK‘, ab 2012 gab es noch die Eigenmarken ‚Cult‘ (Design und Wohnen), ‚Green‘ Pflanzensektor) und ‚good‘ (Nachhaltigkeit).

Die Marke wurde außerdem von dem deutschen Baumarkt Toom (Rewe-Gruppe) und dem schweizer Coop Bau + Hobby verwendet, die auch Mitglieder der 1999 gegründeten Einkaufsgesellschaft tooMax-x – zu der auch das finnische Baumarktunternehmen Rautatesko gehörte – waren. Am 31.12.2011 verließ Toom tooMax-x, um mit Hellweg einzukaufen. Die Einkaufsgemeinschaft der 3 verbleibenden Unternehmen firmierte danach als ‚Eurobuy‘. Ab 10.04.2014 kauften Hellweg und Baumax gemeinsam ein (DIYtrade Einkaufsgesellschaft mbH.).

Nach dem Ende von Baumax 2014/2015 ging die Marke ‚Merox‘ – wie die meisten Baumärkte selbst – an Obi.

  • 9-719 280/607 (EAN 4006972054009) – Schleif-Pad, 15 × 10 cm, mittel + grob
  • MX 680-59 M – Heckenschere

O.K.

O.K. war eine Eigenmarke der österreichischen Baumarktkette Baumax bzw. deren Tochter Warenimport & Handels GmbH, Mariahilferstraße 1b, 1060 Wien, im unteren Preissegment.

Die Marke wurde außerdem von dem deutschen Baumarkt Toom (Rewe-Gruppe) und dem schweizer Coop Bau + Hobby verwendet, die auch Mitglieder der 1999 gegründeten Einkaufsgesellschaft tooMax-x – zu der auch das finnische Baumarktunternehmen Rautatesko gehörte – waren. Am 31.12.2011 verließ Toom tooMax-x, um mit Hellweg einzukaufen. Die Einkaufsgemeinschaft der 3 verbleibenden Unternehmen firmierte danach als ‚Eurobuy‘. Ab 10.04.2014 kauften Hellweg und Baumax gemeinsam ein (DIYtrade Einkaufsgesellschaft mbH.).

  • AEC-3016H (EAN 9004181007064) – Halogenbaustrahler 150 W, 139 × 133 × 97 mm
  • AK 14,4-1-Li MX – Akku-Bohrschrauber
  • DS 280 MX – Deltaschleifer
  • HS 5560 – Elektro-Heckenschere
  • M1Q-DU09-80 – Stichsäge
  • M1Q-2Z0-60(6)T – Stichsäge 450 W

Pancontrol

1949 gründete Dipl.-Ing. Leo Krystufek ein Ingenieurbüro für Elektroplanungen und -installationen in 1030 Wien, Salesianergasse 26. In den folgenden Jahren übernahm die Firma von Handelsvertretungen deutscher Hersteller auf Provisionsbasis (u.a. Vogt & Haeffner Schaltgeräte, Messwandlerbau GmbH, Dielektra-Kondensatoren). 1954 übersiedelte sie in größere Büro- und Lagerräumlichkeiten in 1030 Wien, Dannebergplatz 16. Die Vertretung der Phönix-Elektrizitätsgesellschaft wurde übernommen, ein eigenes Auslieferungslagers eingerichtet.

1964 übersiedelte das Unternehmen wieder, aus gemieteten Räumen in eigene, größere Büro- und Lagerräumlichkeiten in 1180 Wien, Theresiengasse 20-24. Weitere Vertretungen wurden übernommen. Ab 1970 kam die Projektierung und Lieferung von etwa 1.000 Elektroheizungsanlagen für Bürogebäude, Wohnhausanlagen und Einfamilienhäuser dazu.

1972 starb der Firmengründer und sein Sohn Dipl.-Ing. Ernst Krystufek übernahm die Geschäftsleitung. 1990 stand erneut eine Übersiedlung in ein neu errichtetes Büro- und Lagergebäude in 1230 Wien-Inzersdorf, Pfarrgasse 79 an. 1997 wurde Axel Krystufek, der Sohn des Inhabers, Geschäftsführer. 2000 wurde die Firma Pancontrol Messtechnik übernommen.

  • PAN 2000 (EAN 9120037332002) – Universal-Tester: 1-poliger Spannungsprüfer mit LCD-Anzeige

Kaufen:  Amazon.de

Schuller

Familienbetrieb ’seit über 40 Jahren‘ (lt. Homepage, Stand 2019) mit Sitz im oberösterreichischen St. Florian und Standorten in halb Europa.

  • 22415 (EAN 9002588224152) – Soft Pro HK-R Set Lackwalze (55 kg/m³) mit 27 cm Bügel, inkl. Farbwanne
  • 50093 5 (EAN 9002588500935) – flexible Malerspachtel Kai Flex, rostfrei, 50 mm

Kaufen:  Amazon.de

Solido (Schachermayer)

1832 gründete Joseph Schachermayr (1809-1880) in Linz (?) eine Schlosserei, sein Sohn Josef Schachermayer (1842-1890) einen Eisenwarenhandel. Nach dessen Tod führte seine Witwe Rosa das Unternehmen erfolgreich bis 1906.

Unter Rudolf Schachermayer (1877-1963) wurden ab 1906 Versandkataloge eingeführt, die erste Ausgabe der Kundenzeitschrift Holz & Eisen erschien 1937. Heinz Schachermayer (1922-2007) gestaltete gemeinsam mit seinem Bruder Rudolf den Wiederaufbau in der Nachkriegszeit und baute das Unternehmen zum Branchenführer in Österreich aus. In seiner Ära wurde die Rechberger KG in Linz/Urfahr erworben, ein Großhandelsbetrieb für Handel und Gastronomie. Weiters gründete Heinz Schachermayer den Standort Wien und er errichtete ein Großhandelshaus an der Linzer Lastenstraße.

Unter Roland Schachermayer (1947-2011) wurde die Logistik ausgebaut. Neben neuen Standorten in den Bundesländern wurden Standorte in Ungarn, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Slowenien, Kroatien und Polen eröffnet. Seit 2008 sind Gerd Schachermayer und sein Bruder Josef verantwortliche Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Schachermayer/Rechberger, wobei Gerd die Firma Schachermayer leitet, Josef Rechberger.

Solido ist eine Eigenmarke von Schachermayer.

www.schachermayer.at

  • Art.-Nr. 101151114 (EAN 4017467246410) – Ringmaulschlüssel-Satz DIN3113A, 8-19 mm, 8-teilig
  • Art.-Nr. 101151115 (EAN 4017467246427) – Ringmaulschlüssel-Satz DIN3113A, 6-22 mm, 12-teilig
  • Art.-Nr. 101151116 (EAN 4017467246434) – Ringmaulschlüssel-Satz DIN3113A, 10-32 mm, 12-teilig
  • Art.-Nr. 101151117 (EAN 4017467246441) – Ringmaulschlüssel DIN3113A, 6 mm, Ringseite 15º gekröpft
  • Art.-Nr. 101151118 (EAN 4017467246458) – Ringmaulschlüssel DIN3113A, 7 mm, Ringseite 15º gekröpft
  • Art.-Nr. 101156500 (EAN 4010995310882) – Schraubendreher 0.6 × 3.5 × 75 mm Schlitz
  • Art.-Nr. 101156502 (EAN 4010995310905) – Schraubendreher 1.0 × 5.5 × 100 mm Schlitz
  • Art.-Nr. 101156505 (EAN 4010995310936) – Schraubendreher 1.6 × 10.0 × 175 mm Schlitz
  • Art.-Nr. 101156510 (EAN 4010995310943) – Schraubendreher PH 1/80 mm Phillips
  • Art.-Nr. 101156512 (EAN 4010995310967) – Schraubendreher PH 3/150 mm Phillips
  • Art.-Nr. 101156516 (EAN 4017467376940) – Schraubendreher PZ 1/80 mm Pozidriv
  • Art.-Nr. 101156518 (EAN 4017467376964) – Schraubendreher PZ 3/150 mm Pozidriv
  • Art.-Nr. 101156520 (EAN 4010995310974) – Schraubendreher PZ 1/80 mm Pozidriv
  • Art.-Nr. 101156522 (EAN 4010995310998) – Schraubendreher PZ 3/150 mm Pozidriv
  • Art.-Nr. 101156524 (EAN 4017467376780) – Schraubendreher TX 10/80 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156525 (EAN 4017467376797) – Schraubendreher TX 15/80 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156526 (EAN 4017467376803) – Schraubendreher TX 20/90 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156530 (EAN 4010995310776) – Schraubendreher TX 6/60 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156531 (EAN 4010995310783) – Schraubendreher TX 7/60 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156532 (EAN 4010995310790) – Schraubendreher TX 8/60 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156533 (EAN 4010995310806) – Schraubendreher TX 9/60 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156534 (EAN 4010995310813) – Schraubendreher TX 10/80 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156538 (EAN 4010995310851) – Schraubendreher TX 27/115 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156539 (EAN 4010995310868) – Schraubendreher TX 30/115 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156540 (EAN 4010995310875) – Schraubendreher TX 40/130 mm Torx®
  • Art.-Nr. 101156547 (EAN 4010995312190) – Schraubendreher-Satz Torx®, 6-teilig
  • Art.-Nr. 101156550 (EAN 4017467377015) – Schraubendreher-Satz Torx® 6-teilig

Stern (Strasek)

1919 gründete Michael Strasek in Steyr einen Betrieb zur Herstellung von Holzbohrern und Senkern. Sein Sohn Komm.-Rat Ing. Walter Strasek führte die  ‚Strasek Werkzeugfabrik(ation)‘ bis 1992. Zumindest seit Mitte der 1950er Jahre wird die Marke ‚Stern‘ verwendet, wahrscheinlich schon länger.

Im Industrie-Compass 1992/93 ist neben einer Adresse in Steyr auch schon eine in Aschach an der Steyr gelistet, im Industrie-Compass 1994/95 nur noch jene in Aschach.

Bis 2008 leitete dann Tochter (?) Evelyne Jansky das Unternehmen, danach und bis heute (Stand 2019: Stern-Werkzeuge e.U., Bahnhofstrasse 16, 4421 Aschach, Tel. +43 7259-2477-0; Filiale Redtenbachergasse 25, 4400 Steyr) die vierte Generation: DI (FH) Michael Jansky.

www.stern-werkzeuge.com

  • Nr. 101 – Nagelbohrer mit Kunststoff-Knebelgriff, ∅ ca. 3,5 mm
  • Nr. 101 – Nagelbohrer mit Kunststoff-Knebelgriff, ∅ ca. 5,0 mm

Walter

1919 gründete Carl Walter im nordrhein-westfälischen in Barmen (heute Stadtteil von Wuppertal) eine Werkzeugfabrik. 1943 errichtete er in Grödig bei Salzburg eine Zweigniederlassung.

1972 übersiedelte dieses Unternehmen in einen modernen Neubau in Anif. 1988 wurde es von Rothenberger übernommen.

Kaufen:  Amazon.de