Josef Haunstetter / Puk (D)

1916 wurde die Josef Haunstetter Sägenfabrik gegründet.
1936 sollte lt. Wikipedia der Name ‚Puck’ beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen werden, da der Hersteller auch andere Produkte nach nordischen Sagengestalten benannt hatte. Durch einen Schreibfehler wurde dann ‚Puk’ als Wortmarke eingetragen.
1957 wurde Puk lt. Homepage als internationale Marke registriert.

Mit der Zeit wurde die Puksäge zum Gattungsbegriff für kleine Universal-Bügelsägen, die – im Gegensatz zum Fuchsschwanz (auf Stoß) oder der Metallsäge (auf Druck) – auf Zug arbeiten.
1994 erhielt die Puk 2000 vom Design Center Stuttgart eine Auszeichnung, 1995 den IF Preis Hannover für gutes Design.

Die Josef Haunstetter Sägenfabrik KG hat ihren Sitz Im Tal 6 1/2, 86179 Augsburg-Haunstetten.

www.haunstetter-saegenfabrik.de

 

Tests

  • Art.-Nr. 150100 (EAN 4010124150129) – Kleinsägebogen ‚Puk Vario 150‘ mit mit PUK Universalblatt 310 [Var. Aufdruck ‚Hoffmann-Logo + 581230’]
  • Art.-No. 310121 (EAN 4010124310127) – Universal-Sägeblatt, 150 mm

 

Kaufen (D):  Amazon.de