Atika

1949 wurde Atika in Nordrhein-Westfalen gegründet, die langjährige Adresse lautete Schinkelstraße 97, 59227 Ahlen.

Das Unternehmen stellte Baumaschinen, Holz- und Gartengeräte her, wie z.B. Betonmischer, Kreis- und Bandsägen, Häcksler, Holzspalter und elektrische Hobel.

2012 übernahm die französische Altrad-Gruppe, die schon 1997 den 1907 von von Gründer Leonhard Schmid gegründeten Mitbewerber ‚Lescha’ übernommen hatte, der seit 2005 in den ehemaligen ‚Silit-Hallen’ nahe des Bahnhofs in Burgau, Bayern ansässig ist, das Unternehmen. Lescha wiederum hatte schon im Dezember 2009 den Mitbewerber ‚Limex’ übernommen.

Nach zähen Verhandlungen mit den Mitarbeitern wurde die Produktion in Ahlen am 30. Juni 2014 eingestellt. Offiziell ‚aufgrund finanzieller Schwierigkeiten’, inoffiziell weil die Produktionsmaschinen nach Kroatien transportiert wurden.

Somit ist die Altrad Lescha Atika GmbH nun in der Josef-Drexler-Straße 8, 89331 Burgau zu finden.

www.atika.de
www.lescha-atika.de

Tests

Kaufen [DE]:  Amazon.de