Stabila (D)

1820 gründete Leonhard Ullrich in Maikammer ein Handelsgeschäft, das er später an seine Söhne Anton und Franz weitergab. Ab 1850 fertigte Anton Ullrich Gliedermaßstäbe. 1886 wurde das Federgelenk des Gliedermaßstabs patentiert.

1889 gründete Gustav Ullrich, ein Neffe von Anton Ullrich, in Annweiler die ‚Meterfabrik’ und ein Jahr später gemeinsam mit einem seiner Brüder das Unternehmen Franz Ullrich Söhne, ein Emaillier- und Metallwerk. Ausgangspunkt für die beiden Unternehmen waren zwei Mühlen, die Gustav Ullrich gekauft und durch Werke in Bellheim, Albersweiler und Chalon-sur-Marne (Frankreich) erweitert hatte. Letzteres wurde nach dem Ersten Weltkrieg enteignet.

1948 wurde Günther Leipold, Enkel von Gustav Ullrich, persönlich haftender Gesellschafter und Geschäftsführer der Meterfabrik, die neben Meterstäben auch Wasserwaagen und Senklote verkaufte. 1952 erwarb das Unternehmen das Patent für die Acrylglas-Libelle, mit der ihm der Durchbruch zur Marktführerschaft in Deutschland gelang.

1954 meldete Stabila ein Patent für ein Bandmaß aus Glasfaser-Verbundwerkstoff an. Ab 1979 wurden die Libellen in den Profilkörper der Wasserwaagen eingegossen.

1993 begann Stabila mit der Fertigung von Maßstäben im tschechischen Haluzice. Bis 1999 lagerte der Betrieb die arbeitsintensive Maßstabfertigung in einem mehrjährigen Prozess nach Haluzice aus, die Herstellung von Präzisionswerkzeugen verblieb im Stammwerk in Annweiler. Mitte der 1990er Jahre begann hier auch die Fertigung von Laser-Messgeräten.

Heute (Stand 2021) liefert die Stabila Messgeräte Gustav Ullrich GmbH in rund 70 Länder und ist weiterhin im Besitz der Nachkommen des Firmengründers Gustav Ullrich.

www.stabila.com

  • 01128 (EAN 4005069011284) – Holz-Gliedermaßstab Type 617, weiß/gelb, 2 m

Kaufen (A):  Conrad.at / Hellweg.at / Obi.at
Kaufen (D):  Amazon.de / Contorion.de / Toolineo.de